Internationale Vereinbarungen EME

Aus OE Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Welche (internationale) Vereinbarungen sind bei EME einzuhalten?

Typischerweise werden die meiste QSO's mittels Sked bzw. Self Spottung im Cluster oder einer der Internet Chatkanäle zustande gebracht. Nur während Contests wird CQ gerufen ohne Unterstützung von Cluster usw. Interessanterweise gibt es in der EME Gemeinschaft keine Aufregung wegen Internetunterstützte QSO's (!). Auch gibt es keine Anruffrequenzen, und das hat der enorme Vorteil, dass man sich eine Frequenz aussuchen kann, wo man keine Störungen empfindet. Allerdings wird es nicht geschätzt wenn man ausführlich QSO Information über das Internet austauscht. Es ist bei EME nicht Alles so reguliert wie bei MS.

Folgen wir mal eine Verbindung: Mittels Internet (ON4KST oder N0UK chat) mache ich folgendes bekannt: CQ JT65B on 144.114 1st - auch über DXCluster könnte ich das tun wie /dx 144114 CQ2EME JT65B 1st. In WSJT sende ich CQ OE3FVU JN78 eine Periode lang. Die Antwortende Station (sagen wir mal PJ4NX, der mein CQ im Cluster oder Chat mitbekommen hat) sendet OE3FVU PJ4NX FK52 in der zweite Periode. Wenn ich das höre (bzw lese in WSJT) sende ich PJ4NX OE3FVU OOO womit ich angeben möchte dass ich beide Rufzeichen eindeutig empfangen habe. PJ4NX antwortet nur mit RO in der 4. Periode worauf ich in der 5. mit RRR antworte. RO bedeutet soviel wie "ich habe beide Rufzeichen und Dein OOO empfangen"; "RRR" bedeutet "Alles Klar" und ist prinzipiell das letzte was PJ4NX für eine komplette Verbindung braucht. Üblicherweise sendet er dan 73 und ich antworte noch mal mit 73. Auch ist es nicht unüblich statt 73 einen Text wie TNX PETER -21 zu senden, wobei diese "-21" der Stärkste Signalpegel darstellt.

Die hier fettgedrückte "Wörter" werden während eine Periode dauernd wiederholt. Weiter soll man bedenken daß es auch bei EME schwankende Bedingungen geben kann, und ein QSO eventuell auch eine Stunde dauern kann. Man wird nie eine nächste Mitteilung senden wenn man nicht oder unzureichende Empfang eines Messages hatte.

Bei DX_Peditionen ist es nicht unüblich auf "RRR" zu verzichten und direkt der nächste Station anzurufen. Dieses bedeutet NICHT dass das QSO nicht komplett ist, weil sie garantiert der Letzte message sendern würden, bis Sie eine befriedigende Antwort bekommen haben, bevor sie dann die nächste Station anrufen.

Beispiel einer Verbindung mit SM5DIC; man sieht im Fenster die empfangenen Messages, woraus man konkludieren kann, dass SM5DIC mich um 0749 zum ersten Male gehört hat; meine 0751 Periode (worin ich RO sendete), hat er nicht gehört und er wiederholt deshalb sein Message. Da ich um 0754 nichts dekodiere, ändere ich meine Einstellung (in diesem Falle klicke ich "Freeze" an, wodurch ich nur eine ganz kleine Bandbreite von 50 Hz dekodiere; außerhalb gab es ein Birdy). Ich dann RRR und antworte mit TNX GUS -20. Beispiel.jpg