OE7XZT

Aus OE Wiki
Version vom 29. September 2013, 10:09 Uhr von Oe7xwi (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche


OE7XZT - Mayrhofen - Ahorn (Filzen) auf 1965m Seehöhe

Frequenz: 438.975 MHz (R83), -7.600 kHz Shift in Digital Voice (DV/D-Star)

Primärer Einzugsbereich: Von Wiesing im Inntal durch das gesamte Zillertal bis nach Lanersbach im Tuxertal.


Verwenden Sie als „Standard Einstellung“, auf Ihrem D-STAR Transceiver im Raum ZILLERTAL, in CALL SIGN:

UR:   CQCQCQCQ
R1:   OE7XZT B
R2:   OE7XZT G
MY:   das eigene Call


Der Umsetzer wurde im August 2013 von analog auf digital/DV umgestellt. Er ist standarmässig mit dem OE-Reflektor DCS009B verlinkt. Relaisrouting (Ircddb bzw. CCS/DTMF-System) ist per Stand 10/2013 NICHT implementiert. Das Trennen des Relais vom jeweiligen Reflektor und das Verbinden mit anderen DCS Reflektoren ist über die konventionellen Fernsteuerbefehle im UR-Feld möglich.

Das Relais arbeitet mit UP4DAR als Controller sowie mit einem modifizierten Siemens C2 (ZF-Umbau durch OE7DA) als Relais-TRX. Die Betreuung erfolgt durch OE7FMI, OE7BKH.