4m-Band/70MHz: Unterschied zwischen den Versionen

(Was ist so besonders an 4m?)
(Internationale Bandzuweisungen auf dem 70MHz Band)

Inhaltsverzeichnis

Internationale Bandzuweisungen auf dem 70MHz Band[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

70MHz.jpg (c) http://www.70mhz.org

70MHz conditions.png (c) http://www.70mhz.org

Transceiver[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Fehlen kommerziell hergestellter Transceiver hat die OMs in diesem “britischen” Band zur Entwicklung von Umbauten kommerzieller Geräte bewegt, wie z.B. dem ASCOM SE550, Philips MX290 oder FM1000. Für reinen FM Betrieb bietet der britische Hersteller Garex das Modell 4001 an. Darüberhinaus findet man in der Literatur Umbauanleitungen für das Icom IC-E90 und das Yaesu FT-847, letzteres wird auf diesem Band jedoch mit bescheidener Performance beschrieben.

Transverter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der erfolgversprechendste Weg um auf 4m auch in SSB qrv zu werden, sind sogenannte Transverter, von denen im folgenden einige vorgestellt werden sollen. Bei den Steuergeräten für Transverter gibt es zudem auch wichtige Eigenschaften zu berücksichtigen, wie etwa das Vorhandensein eines eigenen Ausgangs mit kleiner Sendeleistung (z.B. IC735) oder eines getrennten Empfängereingangs, sowie eine Verknüpfungsmöglichkeit mit der Frequenzanzeige des Transceivers (z.b. KENWOOD TS 2000).


Die britische Firma Spectrum Communications produziert viele Produkte für das VHF Band, darunter auch einen 4m Transverter als Bausatz und Fertiggerät: [1]

Das Bild zeigt den Bausatz des 4m/10m Transverters.

Sectrum Communications
OMs aus Dänemark haben ein von OE9PMJ (sk) entwickeltes Transverter Konzept für das 4m Band umfunktioniert, welches als Bausatz erhältich ist: [2]

Der Bausatz kostet 125 € incl.Versand in Europa und unterstützt das OZ7IGY Bakenprojekt. Mit derzeit 175 verkauften Bausätzen ist dieser Transverter vermutlich das erfolgreichste Projekt dieser Art. Eine dazu passende 25 W PA gibt es als kit um 130 €.

OZ2M
High end Transverter von Kuhne electronic

[3]

Kuhne
Die Firma Mechanics & Electronics Inc, von Gabi HA1YA, stellt einen ansehnlichen 4m Transverter her, nebst einer Vielzahl von Röhrenendstufen und Stromversorgungen.

Auf seiner website gibt es mehr Informationen: [4]

HA1YA
DF2FQ hat einen Transverter für 50MHz und 70MHz entwickelt, der in der CQDL 11/09 beschrieben wurde.

Mehr Infos dazu gibts es hier [5]

XV6
Tony, I0JX hat einen Ten-Tec 6-meter Transverter erfolgreich für das 4m Band modifiziert. (Preis: ca. 120 USD). Das Projekt wird auf Tonys website beschrieben: [6]
Ten-Tec

Andere 4m- Transverter wie z.B. von Microwave Modules, RN electronics, Mutek oder Cirkit werden nicht mehr regulär vertrieben und können nur mehr auf Hambörsen erstanden werden.

4m Aktivitäten in Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

4m]

Hier können Sie den Vortrag "70 MHz Situation in Europa" von Klaus, DL3YEE anläßlich der UKW-Tagung Weinheim 2008 downloaden:

Media:HR2008_DL3YEE.pdf

Entfernungsrekorde auf 70 MHz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

70MHzdistance.png (c) http://www.70mhz.org


www.oe1cwj.com

Christian, OE7CWJ 18:00, 7. November 2009 (UTC)

[[Kategorie:UKW Frequenzbereiche]]
        
        ==Internationale Bandzuweisungen auf dem 70MHz Band ==
            
            
            
            [[Datei:70MHz.jpg]]       (c) http://www.70mhz.org
            
            
            
            
            
            [[Datei:70MHz conditions.png]]      (c) http://www.70mhz.org
            
            
            
            ==Transceiver==
        
        Das Fehlen kommerziell hergestellter Transceiver hat die OMs in diesem “britischen” Band zur Entwicklung von Umbauten kommerzieller Geräte bewegt, wie z.B. dem ASCOM SE550, Philips MX290 oder FM1000. Für reinen FM Betrieb bietet der britische Hersteller Garex das Modell 4001 an. Darüberhinaus findet man in der Literatur Umbauanleitungen für das Icom IC-E90 und das Yaesu FT-847, letzteres wird auf diesem Band jedoch mit bescheidener Performance beschrieben.
        
        
        
        ==Transverter==
        
        Der erfolgversprechendste Weg um auf 4m auch in SSB qrv zu werden, sind sogenannte Transverter, von denen im folgenden einige vorgestellt werden sollen. Bei den Steuergeräten für Transverter gibt es zudem auch wichtige Eigenschaften zu berücksichtigen, wie etwa das Vorhandensein eines eigenen Ausgangs mit kleiner Sendeleistung (z.B. IC735) oder eines getrennten Empfängereingangs, sowie eine Verknüpfungsmöglichkeit mit der Frequenzanzeige des Transceivers (z.b. KENWOOD TS 2000).
        
        
        
        
        
        {| cellpadding="0" cellspacing="0" border="1" width="80%
        
        |Die britische Firma Spectrum Communications produziert viele Produkte für das VHF Band, darunter auch einen 4m Transverter als Bausatz und Fertiggerät: [http://www.spectrumcomms.co.uk/amateur.htm#TRANSCEIVE_CONVERTERS]
        
        Das Bild zeigt den Bausatz des 4m/10m Transverters.  
        
        |[[Bild:SpCommTransverter4_10.jpg|thumb|Sectrum Communications]]
        
        |-
        
        |OMs aus Dänemark haben ein von OE9PMJ (sk) entwickeltes Transverter Konzept für das 4m Band umfunktioniert, welches als Bausatz erhältich ist: [http://www.rudius.net/oz2m/70mhz/index.htm] 
        
        Der Bausatz kostet 125 € incl.Versand in Europa und unterstützt das OZ7IGY Bakenprojekt.
        
        Mit derzeit 175 verkauften Bausätzen ist dieser Transverter vermutlich das erfolgreichste Projekt dieser Art. Eine dazu passende 25 W PA gibt es als kit um 130 €.
        
        |[[Bild:Transverter OZ2M.jpg|thumb|OZ2M]]
        
        |-
        
        |High end Transverter von Kuhne electronic  
        
        [http://www.kuhne-electronic.de/]
        
        |[[Bild:Tr70h.JPG|thumb|Kuhne]]
        
        |-
        
        |Die Firma Mechanics & Electronics Inc, von Gabi HA1YA, stellt einen ansehnlichen 4m Transverter her, nebst einer Vielzahl von Röhrenendstufen und Stromversorgungen. 
        
        Auf seiner website gibt es mehr Informationen: [http://ha1ya.config.hu/transverters.htm]
        
        |[[Bild:Me4t-6 HA1YA.jpg|thumb|HA1YA]]
        
        |-
        
        |DF2FQ hat einen Transverter für 50MHz und 70MHz entwickelt, der in der CQDL 11/09 beschrieben wurde.
        
        Mehr Infos dazu gibts es hier [http://www.df2fq.de/downloads/XV4-10-BB-deu.pdf]
        
        |[[Bild:XV6.jpg|thumb|XV6]]
        
        |-
        
        |Tony, I0JX hat einen Ten-Tec 6-meter Transverter erfolgreich für das 4m Band modifiziert. (Preis: ca. 120 USD). Das Projekt wird auf Tonys website beschrieben: [http://www.qsl.net/i0jx/tentec_e.html]
        
        |[[Bild:Tentec Umbau I0JX.jpg|thumb|Ten-Tec]]
        
        |}
        
        
        
        Andere 4m- Transverter wie z.B. von Microwave Modules, RN electronics, Mutek oder Cirkit werden nicht mehr regulär vertrieben und können nur mehr auf Hambörsen erstanden werden.
        
        
        
        ==4m Aktivitäten in Europa==
        
        
        
        [[Bild:4m Locator Map.jpg|4m|300px]]]
        
        
        
        Hier können Sie den Vortrag "70 MHz Situation in Europa" von Klaus, DL3YEE anläßlich
        
        der UKW-Tagung Weinheim 2008 downloaden:
        
        
        
        [[Media:HR2008_DL3YEE.pdf]]
        
        
        
        ==Entfernungsrekorde auf 70 MHz==
        
        
        
        
        
        [[Datei:70MHzdistance.png]]         (c) http://www.70mhz.org
        
         
        
        
        
        
        
        www.oe1cwj.com
        
        
        
        [[Benutzer:OE1CWJ|OE1CWJ]] 18:00, 7. November 2009 (UTC)
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Kategorie:UKW Frequenzbereiche]]
 
[[Kategorie:UKW Frequenzbereiche]]
==Internationale Bandzuweisungen auf dem 70MHz Band ==
 
 
[[Datei:70MHz.jpg]]      (c) http://www.70mhz.org
 
 
 
[[Datei:70MHz conditions.png]]      (c) http://www.70mhz.org
 
 
 
==Transceiver==
 
==Transceiver==
 
Das Fehlen kommerziell hergestellter Transceiver hat die OMs in diesem “britischen” Band zur Entwicklung von Umbauten kommerzieller Geräte bewegt, wie z.B. dem ASCOM SE550, Philips MX290 oder FM1000. Für reinen FM Betrieb bietet der britische Hersteller Garex das Modell 4001 an. Darüberhinaus findet man in der Literatur Umbauanleitungen für das Icom IC-E90 und das Yaesu FT-847, letzteres wird auf diesem Band jedoch mit bescheidener Performance beschrieben.
 
Das Fehlen kommerziell hergestellter Transceiver hat die OMs in diesem “britischen” Band zur Entwicklung von Umbauten kommerzieller Geräte bewegt, wie z.B. dem ASCOM SE550, Philips MX290 oder FM1000. Für reinen FM Betrieb bietet der britische Hersteller Garex das Modell 4001 an. Darüberhinaus findet man in der Literatur Umbauanleitungen für das Icom IC-E90 und das Yaesu FT-847, letzteres wird auf diesem Band jedoch mit bescheidener Performance beschrieben.

Anhänge

Diskussionen