International Amateur Radio Union: Unterschied zwischen den Versionen

(Ergänzt: IARU Monitoring System und Verlinkung des Bandwacht Artikels)
K
 

Die International Amateur Radio Union (IARU) ist die internationale Vereinigung der nationalen Amateurfunkverbände. Sie vertritt international die Interessen der Funkamateure gegenüber der ITU und der UNO.

Pro Land ein Verband[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die IARU ist die Vereinigung der nationalen Amateurfunkverbände, wobei pro Land nur ein Amateurfunkverband der IARU beitreten kann. In Österreich ist dies der ÖVSV, in der Schweiz die USKA.

Gliederung der IARU in drei Regionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weil die ITU in drei Weltregionen organisiert ist, hat sich auch die IARU in diesen drei Weltregionen organisert, um die Interessen der Funkamateure gegenüber der ITU und ihren Regionalkonferrenzen bestmöglichst anbringen zu können.

Die drei Weltregionen heissen IARU Region 1, Region 2 und Region 3. Verkürzt auch R1, R2 und R3 genannt.

Die geografische Aufteilung ist wie folgt:

  • IARU Region 1 = Afrika, Europa, Arabien sowie das ganz Russland.
  • IARU Region 2 = Süd-, Mittel- und Nordamerika
  • IARU Region 3 = Asien (ohne Arabien und ganz Russland) und der australische Kontinent.

Eine gute Übersicht, welches Land zu welcher Region gehört, bietet die englische Wikipedia-Seite zur IARU.

Aufgaben der IARU[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die IARU nimmt folgende Aufgaben war:

  • Vertretung der Interessen der Funkamateure gegenüber der ITU und deren Unterorganisationen bzw. Konferenzen.
  • International Koordination von gemeinsamen Bedürfnissen, wie z.B. die internationale Koordination der QSL-Karten-Versand,Versands oder die Erarbeitung von Bandplänen (vgl. unten).,
  • die nationalen Bandwacht Aktivitäten im Rahmen des IARU Monitoring System
  • Förderung von weltweiten Funk-Aktivitäten wie z.B. Conteste oder Diplome.
  • Koordination der nationalen Bandwacht Aktivitäten im Rahmen des IARU Monitoring System

Bandpläne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da die Frequenznutzung international in den ITU Regionen koordiniert wird, besteht auch für uns Funkamateure ein Bedarf nach koordinierten Bandplänen innerhalb dieser Regionen. Deshalb werden Bandpläne in den IARU-Regionen diskutiert und verabschiedet.

Weitere Infos hierzu sind im Artikel "Bandpläne" nachzulesen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die '''International Amateur Radio Union''' ('''IARU''') ist die internationale Vereinigung der nationalen Amateurfunkverbände. Sie vertritt international die Interessen der Funkamateure gegenüber der ITU und der UNO.<br />
        
        
        
        ==Pro Land ein Verband==
        
        Die IARU ist die Vereinigung der nationalen Amateurfunkverbände, wobei pro Land nur ein Amateurfunkverband der IARU beitreten kann. In Österreich ist dies der ÖVSV, in der Schweiz die USKA.
        
        
        
        ==Gliederung der IARU in drei Regionen==
        
        Weil die [[ITU]] in drei Weltregionen organisiert ist, hat sich auch die IARU in diesen drei Weltregionen organisert, um die Interessen der Funkamateure gegenüber der ITU und ihren Regionalkonferrenzen bestmöglichst anbringen zu können.
        
        
        
        Die drei Weltregionen heissen IARU Region 1, Region 2 und Region 3. Verkürzt auch R1, R2 und R3 genannt.
        
        
        
        Die geografische Aufteilung ist wie folgt:
        
        
        
        *'''IARU Region 1''' = Afrika, '''Europa''', Arabien sowie das ganz Russland.
        
        *'''IARU Region 2''' = Süd-, Mittel- und Nordamerika
        
        *'''IARU Region 3''' = Asien (ohne Arabien und ganz Russland) und der australische Kontinent.
        
        
        
        Eine gute Übersicht, welches Land zu welcher Region gehört, bietet die [https://en.wikipedia.org/wiki/International_Amateur_Radio_Union#Regional_organisation englische Wikipedia-Seite] zur IARU.
        
        
        
        ==Aufgaben der IARU==
        
        Die IARU nimmt folgende Aufgaben war:
        
        
        
        *Vertretung der Interessen der Funkamateure gegenüber der ITU und deren Unterorganisationen bzw. Konferenzen.
        
        
        
        *International Koordination von gemeinsamen Bedürfnissen, wie z.B. 
            
            **die internationale Koordination der QSL-Karten-Versand,
            
            **Versands oder die Erarbeitung von Bandplänen (vgl. unten).,
            
            **die 
            
            
            
            *Förderung von weltweiten Funk-Aktivitäten wie z.B. Conteste oder Diplome.
            
            *Koordination der nationalen [[Bandwacht]] Aktivitäten im Rahmen des [https://www.iaru-r1.org/about-us/committees-and-working-groups/iarums/ IARU Monitoring System] 
        
        
        *Förderung von weltweiten Funk-Aktivitäten wie z.B. Conteste oder Diplome.
            
            
            
            
        
            
            
        ==Bandpläne==
        
        Da die Frequenznutzung international in den ITU Regionen koordiniert wird, besteht auch für uns Funkamateure ein Bedarf nach koordinierten [[Bandplan|Bandplänen]] innerhalb dieser Regionen. Deshalb werden Bandpläne in den IARU-Regionen diskutiert und verabschiedet.
        
        
        
        Weitere Infos hierzu sind im Artikel "[[Bandpläne]]" nachzulesen.
        
        
        
        ==Weblinks==
        
        
        
        *[[https://www.iaru.org/ Hompeage der IARU]] (englisch)
        
        **[[https://www.iaru.org/reference/member-societies/ Liste der nationalen Amateurfunkverbände]] in der IARU
        
        *[[https://www.iaru-r1.org/ Homeage der IARU Region 1]] (englisch)
Zeile 22: Zeile 22:
 
*Vertretung der Interessen der Funkamateure gegenüber der ITU und deren Unterorganisationen bzw. Konferenzen.
 
*Vertretung der Interessen der Funkamateure gegenüber der ITU und deren Unterorganisationen bzw. Konferenzen.
  
*Koordination von gemeinsamen Bedürfnissen, wie z.B. die internationale Koordination der QSL-Karten-Versands oder die Erarbeitung von Bandplänen (vgl. unten).
+
*International Koordination von gemeinsamen Bedürfnissen, wie z.B.  
 +
**der QSL-Karten-Versand,
 +
**die Erarbeitung von Bandplänen (vgl. unten).,
 +
**die nationalen [[Bandwacht]] Aktivitäten im Rahmen des [https://www.iaru-r1.org/about-us/committees-and-working-groups/iarums/ IARU Monitoring System]
  
 
*Förderung von weltweiten Funk-Aktivitäten wie z.B. Conteste oder Diplome.
 
*Förderung von weltweiten Funk-Aktivitäten wie z.B. Conteste oder Diplome.
*Koordination der nationalen [[Bandwacht]] Aktivitäten im Rahmen des [https://www.iaru-r1.org/about-us/committees-and-working-groups/iarums/ IARU Monitoring System]
 
  
 
==Bandpläne==
 
==Bandpläne==

Anhänge

Diskussionen