Kategorie:SOTA/Portable Antennen: Unterschied zwischen den Versionen

K (Formatierungen)
(Markierung: 2017-Quelltext-Bearbeitung)

Beim SOTA Betrieb sind folgende Kriterien bei der Antenneauswahl zu beachten.

  • Zuverlässigkeit / Robustheit
  • Geringes Gewicht
  • Resonate Antenne oder ist ein Tuner (intern/extern) verfügbar
  • Welche Bänder haben die Chaser zur Verfügung und führen somit eher zum Erfolg


In diesem Artikel/Kategorie sollen in der Praxis bereits bewährte Antennen gesammelt werden.

VHF 2m[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gummiwendel am Handfunkgerät kann maximal als Notlösung angesehen werden. In der Nähe größerer Städte mag dies zum Erfolg führen aber eine lambda/4 Antenne oder besser eine aufrollbare J-Pole/Slim-Jim hat hier massive Vorteile. Hier gibt es von diversen Herstellern passende Lösungen mit flexiblen Antenne oder auch als Teleskopantenne auf kleines Packmaß getrimmt.


2m J-Antenne nach OE5AUL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

J-Pole für 2m von OE5AUL (sk)

HB9CV 2m / 70cm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HB9CV Infos

Yagis nach DK7ZB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Portable YAGI nach DK7ZB

4 Element Yagi gebaut von OE5JFE

Kurzwelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endfed Halfwave EFHW / Endgespeiste Antenne[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kompendium der EFHW von Frank Dörenberg N4SPP

DX - L-Antenne bzw. Upper-Outer nach DK7ZB[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L-Antenne Upper-Outer nach DK7ZB

9:1 Endfed Random-Wire[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

40-6m Band nach EARCHI Achtung: Diese benötigt einen Autotuner !

Beim SOTA Betrieb sind folgende Kriterien bei der Antenneauswahl zu beachten.
        
        
        
        * Zuverlässigkeit / Robustheit
        
        * Geringes Gewicht
        
        * Resonate Antenne oder ist ein Tuner (intern/extern) verfügbar
        
        * Welche Bänder haben die Chaser zur Verfügung und führen somit eher zum Erfolg
        
        
        
        
        
        In diesem Artikel/Kategorie sollen in der Praxis bereits bewährte Antennen gesammelt werden. 
        
        
        
        ==VHF 2m==
        
        
        
        Die Gummiwendel am Handfunkgerät kann maximal als Notlösung angesehen werden. In der Nähe größerer Städte mag dies zum Erfolg führen aber eine lambda/4 Antenne oder besser eine aufrollbare J-Pole/Slim-Jim hat hier massive Vorteile.
        
        
        
            
            
        Hier gibt es von diversen Herstellern passende Lösungen mit flexiblen Antenne oder auch als Teleskopantenne auf kleines Packmaß getrimmt.
            
            
            
            
            
            
            
            
        ====2m J-Antenne nach OE5AUL====
        
        [[Datei:J Pole 2m OE5AUL.jpg|mini|<span style="color: rgb(51, 51, 51)">J-Pole für 2m von OE5AUL (sk)</span>|ohne]]<br />
        
        
        
        ====HB9CV 2m / 70cm====
        
        [https://www.qsl.net/dk7zb/HB9CV/Details-HB9CV.htm HB9CV Infos]
        
        
        
        ====Yagis nach DK7ZB====
        
        [https://www.qsl.net/dk7zb/PVC-Yagis/PVC-details.htm Portable YAGI nach DK7ZB]
        
        
        
            
            
        [[Datei:4-Ele-2m gebaut von OE5JFE.jpg|mini|4 Element Yagi gebaut von OE5JFE]]
            
            
            
            
        ==Kurzwelle==
        
        
        
        ====Endfed Halfwave EFHW / Endgespeiste Antenne====
        
        [https://www.nonstopsystems.com/radio/frank_radio_antenna_multiband_end-fed.htm Kompendium der EFHW von Frank Dörenberg N4SPP]
        
        
        
        ====DX - L-Antenne bzw. Upper-Outer nach DK7ZB====
        
        [https://dk7zb.darc.de/Wire-Antennas/Vertical_L.htm L-Antenne Upper-Outer nach DK7ZB]
        
        
        
        ===== 9:1 Endfed Random-Wire =====
        
        [http://www.earchi.org/92011endfedfiles/Endfed6_40.pdf 40-6m Band nach EARCHI]
        
        Achtung: Diese benötigt einen Autotuner !
        
        
        
        [[Category:SOTA]]
Zeile 12: Zeile 12:
  
 
Die Gummiwendel am Handfunkgerät kann maximal als Notlösung angesehen werden. In der Nähe größerer Städte mag dies zum Erfolg führen aber eine lambda/4 Antenne oder besser eine aufrollbare J-Pole/Slim-Jim hat hier massive Vorteile.
 
Die Gummiwendel am Handfunkgerät kann maximal als Notlösung angesehen werden. In der Nähe größerer Städte mag dies zum Erfolg führen aber eine lambda/4 Antenne oder besser eine aufrollbare J-Pole/Slim-Jim hat hier massive Vorteile.
 +
Hier gibt es von diversen Herstellern passende Lösungen mit flexiblen Antenne oder auch als Teleskopantenne auf kleines Packmaß getrimmt.
 +
 +
  
 
====2m J-Antenne nach OE5AUL====
 
====2m J-Antenne nach OE5AUL====
Zeile 21: Zeile 24:
 
====Yagis nach DK7ZB====
 
====Yagis nach DK7ZB====
 
[https://www.qsl.net/dk7zb/PVC-Yagis/PVC-details.htm Portable YAGI nach DK7ZB]
 
[https://www.qsl.net/dk7zb/PVC-Yagis/PVC-details.htm Portable YAGI nach DK7ZB]
 +
[[Datei:4-Ele-2m gebaut von OE5JFE.jpg|mini|4 Element Yagi gebaut von OE5JFE]]
  
 
==Kurzwelle==
 
==Kurzwelle==

Medien in der Kategorie „SOTA/Portable Antennen“

Diese Kategorie enthält nur folgende Datei.

Anhänge

Diskussionen