TETRA-Frequenzen: Unterschied zwischen den Versionen


TETRA FREQUENZEN im AMATEURFUNK[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die empfohlenen/vorgeschlagenen Frequenzen im Amateurfunk sind:
junger Funkamateur auf TETRA-DMO


430.100 Mhz

430.412,5 TETRA DMO Repeater I Center of Activity

430.487,5 TETRA DMO Repeater II

430.562,5 TETRA DMO Repeater III

431.300

432.650

433.100

433.450 = Digital Voice Anruffrequenz

434.900

PARAMETER für TETRA DMO[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Einstellungen bezüglich Netzcode sollten für Amateurfunk vorgenommen werden:

MCC : 901 -> http://de.wikipedia.org/wiki/Mobile_Country_Code (daran hält sich auch Tetra)

MNC: 16383 allgemeine international verfügbare MNC (ist keinem Provider zugeordnet)

GSSI: 1 Talkgroup-Ident: default

ACHTUNG: GSSI bitte auf 1 setzen, da der CM5000 DMO Umsetzer GSSI=0 nicht akzeptieren (oe1kbc)

TETRA SSID für Endgeräte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damit wir einander Textnachrichten oder auch GPS Positionen an aprs.fi senden könnnen
ist eine eindeutige SSID pro Endgerät oder zumindest pro Rufzeichen notwendig

Clemens OE1RFC schlägt vor die SSID aus ÖVSV ADL + 01-99 zusammen zu setzen.

Also OE1KBC hätte am MTH850 10101 Oder OE1RFC hätte am MTH800 31902

Eine weitere Idee ist natürlich die ID aus dem DMR System zu übernehmen. DL5DI arbeitet auch bereits an einer gemeinsamen bietet ja eine gemeinsame Anmeldung für die im Moment gängigen digitalen Sprachbetriebsarten an. OE1KBC hat z.B. im DMR System 2321001. (232...OE 1...Wien 001...lfd.Nr.)

[[Kategorie:DMR]]
        
        [[Kategorie:Tetra]]
        
        
        
        == TETRA FREQUENZEN im AMATEURFUNK ==
        
         
        
        Die empfohlenen/vorgeschlagenen Frequenzen im Amateurfunk sind: [[Datei:Florian_auf_TETRA433.2.JPG|200px|thumb|right|junger Funkamateur auf TETRA-DMO]]
        
        
        
        
        
        430.100    Mhz
        
        
        
        430.412,5  TETRA DMO Repeater I Center of Activity
        
        
        
        430.487,5  TETRA DMO Repeater II
        
        
        
        430.562,5  TETRA DMO Repeater III
        
        
        
        431.300
        
        
        
        432.650
        
        
        
        433.100
        
        
        
        433.450 = Digital Voice Anruffrequenz
        
        
        
        434.900
        
        
        
        == PARAMETER für TETRA DMO ==
        
        ''
        
        Folgende Einstellungen bezüglich Netzcode sollten für Amateurfunk vorgenommen werden:
        
         
        
        MCC : 901       -> http://de.wikipedia.org/wiki/Mobile_Country_Code   (daran hält sich auch Tetra)
        
        
        
        MNC: 16383    allgemeine international verfügbare MNC   (ist keinem Provider zugeordnet)
        
        
        
        GSSI: 1       Talkgroup-Ident:  default
        
        
        
        '''ACHTUNG:''' GSSI bitte auf 1 setzen, da der CM5000 DMO Umsetzer GSSI=0 nicht akzeptieren (oe1kbc)<br/>
        
        
        
        == TETRA SSID für Endgeräte ==
        
        Damit wir einander Textnachrichten oder auch GPS Positionen an aprs.fi senden könnnen<br/>
        
        ist eine eindeutige SSID pro Endgerät oder zumindest pro Rufzeichen notwendig<br/>
        
        
        
        
        Clemens OE1RFC schlägt vor die SSID aus ÖVSV ADL + 01-99 zusammen zu setzen.
            
            
            
            Also OE1KBC hätte am MTH850 10101
            
            Oder OE1RFC hätte am MTH800 31902
            
            
            
            Eine weitere Eine Idee ist natürlich die ID aus dem DMR System zu übernehmen. DL5DI arbeitet auch bereits an einer gemeinsamen bietet ja eine gemeinsame Anmeldung für die im Moment gängigen digitalen Sprachbetriebsarten an.
        
        OE1KBC hat z.B. im DMR System 2321001. (232...OE  1...Wien 001...lfd.Nr.)
Zeile 41: Zeile 41:
 
ist eine eindeutige SSID pro Endgerät oder zumindest pro Rufzeichen notwendig<br/>
 
ist eine eindeutige SSID pro Endgerät oder zumindest pro Rufzeichen notwendig<br/>
  
Clemens OE1RFC schlägt vor die SSID aus ÖVSV ADL + 01-99 zusammen zu setzen.
+
Eine Idee ist natürlich die ID aus dem DMR System zu übernehmen. DL5DI bietet ja eine gemeinsame Anmeldung für die im Moment gängigen digitalen Sprachbetriebsarten an.
 
 
Also OE1KBC hätte am MTH850 10101
 
Oder OE1RFC hätte am MTH800 31902
 
 
 
Eine weitere Idee ist natürlich die ID aus dem DMR System übernehmen. DL5DI arbeitet auch bereits an einer gemeinsamen Anmeldung für die im Moment gängigen digitalen Sprachbetriebsarten.
 
 
OE1KBC hat z.B. im DMR System 2321001. (232...OE  1...Wien 001...lfd.Nr.)
 
OE1KBC hat z.B. im DMR System 2321001. (232...OE  1...Wien 001...lfd.Nr.)

Anhänge

Diskussionen