Aktivierungszone


Der Aktivierer muss sich in der sogenannten Aktivierungszone befinden. Diese erstreckt sich bis maximal 25 Höhenmeter unterhalb des Gipfels. Dabei zählt der topographisch höchste Punkt eines Berges und nicht z.B. das Gipfelkreuz. Am Beispiel eines 2000m hohen Berges ist die Aktivierungszone hier gelb eingezeichnet.

Aktivierungszone


Ein gutes Beispiel ist z.B. die Drachenwand (OE/OO-411) südwestlich vom Mondsee. Das Gipfelkreuz steht am Ende des vielbegangenen Klettersteiges auf einer Höhe von 1060m. Der höchste Punkt der Drachenwand ist allerdings viel weiter westlich auf einer Höhe von 1176m, erreichbar durch einen unmarkierten Steig. Eine Aktivierung der Drachenwand beim Gipfelkreuz am Ende des Klettersteigs ist somit nicht gültig.

Drachenwand (OE/OO-411)


Zwei weitere Beispiele zum besseren Verständnis:

Gerlitzen OE/KT-108

1909m

Aktivierungszone

1884 - 1909m

sota aktivierungszone 2.jpg
Pitrachspitze OE/SB-455

982m

Aktivierungszone

957 - 982m

sota aktivierungszone 4.jpg


Diese Kategorie enthält zurzeit keine Seiten oder Medien.

Anhänge

Diskussionen